Tag Archive for Frederik

Frederik siegt in Überherrn

In Überherrn, genauer gesagt in Ittersdorf an der französischen Grenze mussten 3 Runden zu je 14 km gefahren werden. Das Profil der Strecke mit seinen Hügeln erinnerte ein wenig an die Ardennen Klassiker. Frederik und ein Fahrer aus Luxemburg attackierten…

Sieg für Frederik Einhaus in Offenburg

Am Sonntag, den 13.04. trat unser Fahrer Frederik in Offenburg-Fessenbach zum Rennen an. Nach seiner starken Leistung in Börger beim Sichtungsrennen wurde Frederik seiner Favoritenrolle gerecht. Sofort bei Rennbeginn legte er ein hohes Tempo vor und zog das Rennfeld auseinander.…

5. Platz für Frederik beim Sichtungsrennen

Die weite Anreise, immerhin 530 km einfacher Weg, hat sich für Frederik am Sonntag, den 06.04. in Börger/Niedersachsen doch gelohnt. Im international besetzten Rennfeld wurde hart um Positionen gekämpft. Während dem ganzen Rennen wurden ständig Attacken gefahren. Frederik konnte sich…

Erfolgsserie in Pfullendorf

Am Samstag, den 29.03. durften sich Frederik und Jakob, diesmal bei schönem Wetter in Pfullendorf mit ihrer Altersklasse messen. Den Anfang machte Frederik in der U 17. Auf hügeligem Gelände mussten 38,5 km gefahren werden. Dem geschlossenen Feld konnte Frederik…

Doppelerfolg für Frederik, 2. Platz für Lukas

Einen beeindruckenden Saisonauftakt legte die Rennsportjugend des RSV Concordia Forchheim an diesem Wochenende am Bodensee hin. Nach dem Wintertraining und den Trainingslagern zeigten unsere Fahrer eine super Form. Am Samstag, den 22.03. trat Frederik in Volkertshausen beim Schmolke-Carbon-Cup zum Rennen…

Frederik wird badischer Vizekriteriumsmeister

Für die Rennsportjugend ist die diesjährige Saison mit dem Rennen in Bruchsal beendet. In diesem Rennen konnte Frederik noch einmal zwei schöne Erfolge verbuchen. Er konnte dieses anspruchsvolle Rennen auf einem 3.Platz beenden. Priorität hatten aber dieses Jahr die Sichtungsrennen…

1.Platz für Frederik in Wendelsheim

Die Strecke in Wendelsheim war nur knapp einen Kilometer lang aber abwechslungsreich. Nach einem kurzen heftigen Anstieg, einer kurvigen Abfahrt und nach einer 180° Kehre führte die Stecke ein flaches Stück über die Hauptstraße. Das Kriterium ging über 35 Runden…